Jetzt spenden!

brotZeit e.V. kooperiert mit 100 Grund- und Förderschulen in Nordrhein-Westfalen

20. Dezember 2023

München – Jedes fünfte Kind in Deutschland kommt morgens hungrig in die Schule. Die Folgen sind für die jungen Schülerinnen und Schüler alarmierend: Mangelnde Konzentration, schlechtere Noten, soziale Ausgrenzung und geringere Chancen auf Bildung. Der bundesweite Verein brotZeit setzt sich für diese
benachteiligten Kinder an Grund- und Förderschulen ein und ebnet ihnen mit einem ausgewogenen und kostenlosen Frühstück den Weg in einen guten Schultag und damit in ihre Zukunft. 

In Nordrhein-Westfalen kooperiert brotZeit aktuell mit Schulen in sechs Förderregionen – dem Südlichen und Mittlerem Rheinland, dem Östlichen, Mittleren, Westlichen und Nördlichen Ruhrgebiet – und hat nun dort die 100. Kooperationsvereinbarung mit einer Schule getroffen. Claudia Stappert, Geschäftsführung der brotZeit-Region Nordrhein-Westfalen, ist gemeinsam mit ihrem regionalen und dem Team der Geschäftsstelle maßgeblich für den Ausbau des Engagements des Vereins in dem Bundesland verantwortlich. Sie weiß, wie wichtig der Einsatz aller Beteiligten ist: „In Nordrhein-Westfalen ist die Bedürftigkeit der Kinder groß und dass wir jetzt hier an 100 Grund- und Förderschulen helfen können, ist uns eine große Herzensangelegenheit. So können wir den vielen Schülerinnen und Schülern mit dem Frühstück den Start in den Schultag erleichtern und ihnen eine faire Chance auf Bildung ermöglichen. Ich danke allen, die sich dafür stark machen.“

Große Unterstützung erhält der Verein durch eine Fördervereinbarung mit der Landesregierung Nordrhein-Westfalen. „Wir sind sehr dankbar, dass wir durch die öffentliche Hand in NRW so viel Zuspruch und die wichtigen Zuwendungen erhalten. So stellt uns das Land 1,5 Millionen Euro bereit, damit die teilnehmenden Schulen mit der erforderlichen Küchenausstattung ausgerüstet und die konzeptionellen Voraussetzungen für das Schulfrühstück geschaffen werden können. Und wir werden noch viel mehr helfen: Bis Ende 2025 möchten wir hier an insgesamt 220 Grund- und Förderschulen das brotZeit-Projekt etablieren. Daran arbeiten wir alle mit größtem Engagement“, erklärt brotZeit-Vorstandsvorsitzender Hans-Jürgen Engler die Zukunft des brotZeit-Projekts in Nordrhein-Westfalen.

Derzeit gibt es bereits an 70 Grund- und Förderschulen in Nordrhein-Westfalen ein Schulfrühstück auf Initiative von brotZeit e.V. Dort bereiten 430 ehrenamtliche Frühstückshelferinnen und -helfer 3.000 Kindern täglich vor Unterrichtsbeginn ein kostenloses, ausgewogenes Frühstücksbuffet zu. Aktuell versorgt der Verein täglich mehr als 14.000 Kinder in Deutschland

Für Fragen steht Ihnen zur Verfügung

brotZeit e.V.  

Verena Schmitt, Pressesprecherin 

Baierbrunner Str. 25, 81379 München 

schmitt@brotzeit.schule I Tel.: +49 (0)89-124 1473-13 | www.brotzeitfuerkinder.com