Jetzt spenden!

Hungrig oder satt?

Wir machen den Unterschied

Wenn ein Kind Hunger hat, braucht es etwas zu essen. So einfach ist das. Eigentlich. Aber viele Eltern stellt die Versorgung ihrer Kinder aus den unterschiedlichsten Gründen vor große Herausforderungen. Sozial oder ökonomisch schwierige Familienverhältnisse, belastender Schichtdienst oder Überforderung mit der Erziehung - die Gründe hierfür sind vielfältig. Die Ergebnisse der IGLU-Studie bestätigen die bittere Realität: Jedes fünfte Kind kommt hungrig zur Schule. Mangelnde Konzentration, schlechte Noten, soziale Ausgrenzung und weniger Chancen auf Bildung sind oft die traurigen Folgen. Gemeinsam mit vielen Spendern, Förderern und Freunden kann brotZeit aber etwas dagegen tun. Vor Schulbeginn gibt es an derzeit 272 Grund- und Förderschulen in Deutschland ein kostenloses Schulfrühstück. Für Kinder. Für mehr Bildungsgerechtigkeit. Engagierte Senioren begleiten die Kinder als Frühstückshelfer, warten mit einer stärkenden Mahlzeit am Morgen auf ihre Schützlinge und sind verständnisvolle Ansprechpartner. Das ist brotZeit.

Sozial oder ökonomisch schwierige Familienverhältnisse, belastender Schichtdienst oder Überforderung mit der Erziehung - die Gründe, warum Eltern ihre Kinder nicht ausreichend mit Nahrung versorgen, sind vielfältig. Die Ergebnisse der Allensbach-Studie, der IGLU-Studie und andere Umfragen bestätigen die bittere Realität: Jedes fünfte Kind kommt hungrig zur Schule. Viele Kinder leiden daher an mangelnder Konzentration, bekommen schlechte Noten, werden sozial ausgegrenzt und haben weniger Chancen auf Bildung. Gemeinsam mit zahlreichen engagierten Spendern, Förderern und Freunden können wir aber etwas dagegen tun. Vor Schulbeginn gibt es an derzeit 272 Grund- und Förderschulen in Deutschland ein kostenloses Schulfrühstück. Für Kinder. Für mehr Bildungsgerechtigkeit. Engagierte Senioren begleiten die Kinder als Frühstückshelfer, warten mit einer stärkenden Mahlzeit am Morgen auf ihre Schützlinge und sind verständnisvolle Ansprechpartner. Das macht brotZeit.

Mehr erfahrenMinimieren

brotZeit in Zahlen

272
10
12
25
50
80
95
125
148
150
165
178
189
195
219
272
Schulen
1.421
10
90
120
145
158
175
198
245
298
325
345
425
685
785
989
1215
1.421
Aktive Senioren
450 t/Jahr
30
45
55
78
98
125
142
158
185
195
212
226
275
295
350
389
435
450 t/Jahr
Lebensmittel
10,6 Mio
1 Mio
2 Mio
3 Mio
4 Mio
5 Mio
6 Mio
8 Mio
9 Mio
10,6 Mio
ausgegebene Frühstücke
Alle Zahlen wurden das letzte Mal im September 2021 aktualisiert.
Video abspielen

Wie funktioniert brotZeit?

Frühstück + Zuwendung = Lernerfolg

Obwohl unser Gehirn nur zwei Prozent unseres Körpergewichts ausmacht, verbraucht es 20% der zur Verfügung stehenden Energie. Lernen kostet also Kraft, die viele Schulkinder nicht in die Schule mitbringen, weil sie zuhause aus den unterschiedlichsten Gründen nicht frühstücken. Wir von brotZeit finden: Jedes Kind sollte ein ausgewogenes Frühstück und damit eine faire Chance auf Bildung erhalten. Dafür machen wir uns stark!

Ein brotZeit-Frühstück …

  • versorgt Kinder mit der nötigen Energie
  • lässt Kinder konzentrierter lernen
  • legt den Grundstein für Chancengerechtigkeit

Die Helfer hinter brotZeit

Kindern helfen - ein Herzensprojekt

Der Verein brotZeit trägt sein Programm bereits im Namen. Es geht um „Brot“ und „Zeit“. Für das „Brot“ sorgt die Firma Lidl, die seit Beginn der Vereinsgründung alle benötigten Lebensmittel zur Verfügung stellt. Und für „Zeit“ sorgen die vielen ehrenamtlich tätigen Frühstückshelfer, die frühmorgens vor Unterrichtsbeginn für die Kinder da sind, ein ausgewogenes Frühstück vorbereiten, mit den Kindern reden und lachen. Ein Tag, der so beginnt, ist die Basis für harmonisches Miteinander in der Schule, für gute Noten und faire Chance auf Bildung. Dafür machen die über 1.400 brotZeit-Frühstückshelfer den Einsatz für hungrige Schulkinder zu ihrem Herzensprojekt.

Ihre Spende macht Kinder satt

Schon mit zehn Euro kann ein Schulkind eine Woche frühstücken

Die Gründe, warum ein Kind zuhause kein Frühstück erhält, können wir leider nicht ändern. Aber gemeinsam dafür sorgen, dass Kinder morgens satt werden, schon. Denn auch kleine Spendenbeträge können für Kinder einen großen Unterschied machen: Gehen sie hungrig oder satt in den Unterricht? Haben sie gute oder schlechte Noten? Sind sie traurig und benachteiligt oder zufrieden? Machen Sie mit uns gemeinsam den Unterschied und spenden Sie an brotZeit. Damit wir uns für Kinder stark machen können.

brotZeit macht sich stark: Für Kinder

brotZeit hilft hungrigen Kindern

Wenn ein Kind ohne Frühstück in die Schule kommt, hat es nicht nur Hunger, sondern weitere Nachteile. brotZeit hilft diesen Kindern und setzt mit einem von Senioren betreuten Frühstück dort an, wo es die Kinder erreichen kann: Bei einem guten Start in den Tag mit einem Frühstück in der Schule. Die Senioren, die das Frühstück begleiten, vermitteln den Kindern dabei das wichtige Gefühl: "Du bist nicht allein. Wir sind für dich da."

Unsere Ziele

Kein Kind in Deutschland sollte Hunger haben!

Dies ist das erklärte Ziel von brotZeit. Ohne Frühstück kein erfolgreicher Start in den Tag, ohne Erfolg keine guten Noten. Ohne gute Noten keine Chance auf Bildung. Daher gibt es brotZeit. Für Kinder. Gegen Hunger!

Jedes Kind hat eine Chance auf Bildung verdient

Dafür setzen sich die Menschen bei brotZeit tagtäglich ein. Soziale Herkunft und ökonomische Verhältnisse sollten nicht über die Zukunft von Kindern entscheiden. Jedes Kind soll lernen dürfen. Jedes Kind braucht Chancen.

Für ein gelungenes Miteinander

Nicht einfach "nur frühstücken", sondern dabei reden, lachen, den anderen kennenlernen und mit Spaß in den Tag starten. So lernen Kinder soziales Miteinander beim brotZeit-Frühstück.

Mehr Integration bitte!

Dem Aufruf der Politik und dem Wunsch der Gesellschaft nach mehr Integration folgt brotZeit seit Beginn der Vereinsgründung. Beim Frühstück wird deutsch gesprochen und auf gute Umgangsformen sowie respektvolles Miteinander geachtet. So wird Integration geübt und gelebt. Tag für Tag.

Gegen Gewalt und Aggression

Hunger führt nicht nur zu mangelnder Konzentration, sondern sehr oft zu aggressivem Verhalten und Gewalt. Ein ausgewogenes Frühstück kann hier wahre Wunder wirken. Es stärkt, gleicht aus und bildet zusammen mit dem sozialen Miteinander eine gute Basis für einen zufriedenen Start in den Tag.

Für eine ausgewogene Ernährung von Kindern

Durch Fastfood und süße Snacks leiden viele Kinder bereits im Grundschulalter an Übergewicht. Das ausgewogene brotZeit-Frühstück leistet einen wichtigen Beitrag, um Kindern zu zeigen: Mit Müsli und Milch, Obst und Gemüse, Käse und Vollkornbrot kann ein richtig guter Tag beginnen. Ausgewogen satt werden, das ist brotZeit!

Bei brotZeit begegnen sich Generationen

Ohne die Erfahrung von Menschen in der zweiten Lebenshälfte würde das brotZeit-Konzept nicht funktionieren. Die Kinder brauchen die Frühstückshelfer am Morgen und lernen von ihnen. Und die Senioren freuen sich über eine sinnvolle Aufgabe und das sichere Gefühl, gebraucht zu werden.

Für eine zukunftsfähige Gesellschaft

brotZeit begleitet Kinder ein Stück lang auf ihrem Ausbildungsweg und unterstützt ihre Entwicklung. Sind die Grundlagen für eine erfolgreiche Bildungsteilhabe erst einmal gelegt, können Kinder später leichter ihren Beitrag zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft leisten.

brotZeit macht sich stark: Für Senioren

brotZeit hilft Senioren, die Kindern helfen

Bei brotZeit lernen und profitieren Generationen voneinander. Die Senioren bringen ihre Zeit und Lebenserfahrung ein und die Kinder sind dankbar und froh, dass sich "ihre" Frühstückshelfer um sie kümmern. So finden Senioren eine sinnvolle Aufgabe und erleben das Gefühl, gebraucht zu werden.

brotZeit ist deutschlandweit engagiert

Für Kinder!

brotZeit möchte am liebsten an jeder Schule Deutschlands den Hunger von Schulkindern bekämpfen. Das ist das Ziel. Momentan ist der Verein in 15 Förderregionen aktiv, weitere sind in Planung. An derzeit 272 Schulen gibt es das brotZeit-Frühstück bereits und neue Schulen werden laufend in das Projekt aufgenommen. Das brotZeit-Projekt kommt an!

Mehr erfahrenMinimieren

Mit Ihrer Spende werden Kinder satt!

Unterstützen Sie brotZeit. Damit wir Kinder unterstützen können.

brotZeit funktioniert. Aber nur, weil es viele Menschen gibt, die sich für das Projekt stark machen. Mitarbeiter aus Vorstand und Geschäftsstelle, die Regional- und Projektleitungen vor Ort, unsere Qualitätspaten und Fahrer, Lieferbegleiter und die ehrenamtlich tätigen Senioren in den Schulen. Auch Sie können ein Teil der brotZeit-Familie werden und

als Spender helfen,
Unterstützer von brotZeit werden oder
sich als Frühstückshelfer engagieren.

Gemeinsam gegen Hunger und für Kinder. Sind Sie dabei?

Sie haben Fragen?

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Gesprächstermin. Nehmen Sie dazu mit uns Kontakt auf:

 

E-Mail: info@brotzeitfuerkinder.com

Telefon: +49-89-125093560

Telefax: +49-89-125093569